Freitag, 10. Juni 2011

Straßennamen nach neuer oder alter Rechtschreibung?

Ich bin in Weinheim umgezogen und brauche nun neue Visitenkarten mit meiner neuen Anschrift. Gemeinsam mit einigen facebook-Freunden diskutierten wir am gestrigen Tag, ob der Straßenname "Am Schloßberg" nach der alten Rechtschreibung oder nach neuer Rechtschreibung "Am Schlossberg" heißen müsste. Am Briefkasten und auf Straßenschildern ist die alte Rechtschreibung zu finden.

Warum (noch) nicht die neue Schreibweise mit ss nach kurzem Vokal? Ein Anruf beim amtlichen Straßennamen-Beauftragten der Stadt Weinheim, Hr. Nufer, brachte Aufklärung:

Bei der Benennung der Straße vor langer, langer Zeit gab es einen Gemeinderatsbeschluss, dem die Schreibweise nach der damals gültigen Rechtschreibung zu Grunde lag. Diese Benennung hat weiterhin Gültigkeit! Um alle Weinheimer Straßen auf neue Rechtschreibung anzupassen, bräuchte es einen neuen Gemeinderatsbeschluss. Juristisch gesehen, würde man die Straße "umbenennen" - auch wenn nur die Buchstaben neu sortiert würden.

Der Beschluss würde dann auch eine Neubeschilderung der Straßen beinhalten. Das kostet Geld - und hier sieht die Stadt Weinheim plus Gemeinderat sich z.Zt. anderen finanziellen Herausforderungen gegenüber.

Was heißt das nun für mein Visitenkarten-Dilemma: Ich gehe davon aus, dass es in den kommenden Monaten zu einem Beschluss des Gemeinderats kommen könnte (Wer stellt den Antrag?) und werde mich nun für die neue Schreibweise entscheiden.